Genetische Testung auf MH

Wie im oben erwähnt, ist eine genetische Testung auf MH nur dann möglich, wenn in der Familie der zu testenden Person bereits eine MH-verursachende Mutation bekannt ist.

Für die genetische Testung ist eine Blutentnahme notwendig. Wir benötigen 2 Blutröhrchen mit 3-7.5 ml EDTA Blut. Dieses wird in der Regel durch den Hausarzt entnommen und an unser Labor gesandt.

Wie für alle MH-Untersuchungen benötigen wir einen ausgefüllten MH-Fragebogen. Für die genetische Untersuchung benötigen wir zudem eine unterschriebene Einwilligung. Die genetische Untersuchung dauert ca. 3 Wochen. Die Kosten werden im Allgemeinen von der Krankenkasse übernommen, siehe auch Kosten.

Die genetischen Untersuchungen werden gemäss der Bestimmungen der Expertenkommission für genetische Untersuchungen beim Menschen (GUMEK) durchgeführt.